Christin

„Für mich ist das C-Brace® fast wie ein zweites Bein. Ich kann wieder viel mehr machen.“

„Mein Wunsch ist es,
ein bisschen die Welt kennenzulernen.“

Christin liebt es, in Bewegung zu sein: reisen, im Garten arbeiten, mit ihrem Hund spazieren gehen. Seit April 2012 trägt die 31-Jährige das Orthesensystem C-Brace®. „Durch das C-Brace® hat sich mein Leben verändert“, sagt sie freudestrahlend. Gerade plant Christin ihren nächsten Ägypten-Urlaub. Im vergangenen Jahr war sie dabei noch auf eine herkömmliche Orthese und manchmal auch auf einen Rollstuhl angewiesen. Der Rollstuhl bleibt nun zu Hause. Die alte Orthese ersetzt sie durchs C-Brace®. „Ich will in Ägypten auf jeden Fall mehr machen als im letzten Jahr, zum Beispiel Ausflüge unternehmen“, erzählt Christin. „Treppen, Schrägen und unebene Untergründe – das ist mit dem C-Brace® viel leichter geworden.“ Sie könne jetzt auch in schwankende Boote einsteigen. Vorher undenkbar.

„Ich bin einfach ein positiver Mensch.“

Christin hat leichte Spastiken in den Beinen und ihr rechtes Bein ist gelähmt. Ursache dafür waren Komplikationen während einer Kontrolluntersuchung 2007 im Krankenhaus. Nach der Entfernung von zwei gutartigen Tumoren am Rückenmark wurden bei Christin Nerven im Lendenwirbelbereich beschädigt. „Ins Krankenhaus bin ich noch hinein gegangen, entlassen wurde ich im Rollstuhl“, berichtet sie. Die folgenden Jahre war Christin auf einen Rollstuhl angewiesen. Dennoch behielt sie ihre Lebensfreude. „Ich bin ein positiver Mensch und wollte mich nie weinend in eine Ecke verkriechen.“ Im Herbst 2011 konnte sie schließlich nach einem Dreivierteljahr Übung eigenständig mit einer Ganzbeinorthese laufen.

Weniger nachdenken, sich selbst mehr vertrauen.

Der Durchbruch stellte sich im April 2012 mit dem C-Brace® Orthesensystem ein. Durch Reha-Maßnahmen hatte Christin im Vorfeld ihre Muskulatur gestärkt. So fiel ihr der Umgang mit dem C-Brace® von Anfang an leicht. Bereits nach zwei Tagen hatte sie sich daran gewöhnt. „Mit dem C-Brace® kann ich laufen, ohne über jeden Schritt nachzudenken.“ Sie sei noch nicht ein einziges Mal damit gestürzt. „Für mich ist das C-Brace® fast wie ein zweites Bein“, erzählt Christin begeistert. „Ich kann wieder viel mehr machen.“
Mittlerweile ist Christin so eigenständig, dass sie ihre Pflegestufe zurückgeben konnte. „Das hat manche Menschen in meinem Umfeld verwundert“, berichtet sie. Ihren Beruf als Alten- und Krankenpflegerin kann sie zwar nicht mehr ausüben. Dafür widmet sie sich jetzt intensiv ihren Hobbys. „Mit dem C-Brace® Orthesensystem steigerten sich letztendlich mein Selbstvertrauen und meine Selbstsicherheit“, erzählt sie.

Durch den Wald laufen –
über Wurzeln und den Hang hinunter

Zu Christins Hobbys gehören Schwimmen, Zeichnen, Reisen – und die Spaziergänge mit Jack Russel Terrier Lucy. Mit Lucy kann Christin nun auch über kleine, unebene Feldwege gehen. Sie kann die Balance auf fest gewordenen Trecker-Spuren halten, über Wurzeln steigen und Lucys Lieblingshang hinunter zu einem Bach laufen. „Vorher musste Lucy das immer alleine machen“, sagt Christin. „Das fand sie nicht so toll“, fügt sie hinzu und lacht.

App C-Brace® Augmented Reality

Die interaktive Entdeckungsreise durch die vielfältige Welt der Orthopädietechnik.

In iTunes downloaden

In Google Play downloaden

Produktbilder vom Orthesensystem C-Brace® zur Nutzung von Augmented Reality:
PDF öffnen

C-Brace-Video-German
C-Brace-Video-German
JW Player goes here

Kontaktieren Sie uns